Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 08.09.2020: Gemüsecouscous

Heute saßen wir zum essen draußen auf der Terrasse in der Abendsonne: ein wunderschöner Spätsommer (die Wespen kamen erst zum Schluss ;)). Passend zum sonnigen Wetter gab es ein leichtes Gemüse-Couscous und Kokosmilchreis mit Zwetschgen der Saison.

Couscous-Gericht

Zutaten: 1 Zucchini, 2 Karotten, 2 Lauch, 2 Paprika, 5 Cherrytomaten.
1 cm frischen Ingwer, 1 TL Kurkumapulver, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 150 g Couscous, Öl zum Braten.

Zubereitung: Gemüse waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne anbraten, dann Ingwer und Knoblauch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen. Den Couscous mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Alles mischen und noch die Tomaten dazutun.

Kokosmilchreis

Zutaten für eine Auflaufform: 250 g Milchreis, 1 l Kokos-Drink, 50 g Honig, 750 g Zwetschgen, etwas Kokosraspel, 2 EL vegane Margarine, etwas Zimt.

Zubereitung: Backofen auf 250 Grad vorheizen, den Reis mit dem Kokos-Drink und dem Honig in die Form geben und in den Ofen schieben (ca. 25 Minuten), bis es köchelt. Inzwischen die Zwetschgen waschen, entkernen, schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und auch in den Ofen schieben. Margarine in kleine Würfel schneiden und zum Milchreis geben . Den Reis solange weiter backen, bis er weich ist und die ganze Flüssigkeit aufgesogen hat, ein-, zweimal umrühren. Mit Kokosraspeln und Zimt servieren.

 

Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 25.08.2030: Süßkartoffengnocchi

Wieder ein wunderschöner Abend beim Kochtreff, diesmal mit einem neuen und rundum gesunden Rezept für Süßkartoffelgnocchi mit einer Lauchbeilage und vollwertigen Haferkeksen zum Nachtisch.

Für die Gnocchi mit der Lauchbeilage brauchen wir (je 2 Personen):

  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 Stange Lauch
  • 100 g Mehl
  • 50 g Tapiokamehl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Cashewcreme (wir haben einen Cashew-Joghurt genommen)
  • eine gute Handvoll frisch geraspelten Rotkohl
  • eine Handvoll grüner Bohnen
  • 1 Tl Honig

Den Rotkohl fein raspeln und mit etwas Salz in einer Schüssel kräftig kneten, um ihn weich zu machen. Dann in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen und die Cashewcreme einrühren.

Die Süßkartoffel schälen und in daumengroße Stücke schneiden und dann mit etwas Öl beträufelt bei 180 °C für etwa 30 min in den Backofen geben, bis sie weich sind.

In der Zwischenzeit den Lauch feinschneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl braten bis er leicht Farbe bekommt. Den Honig und etwas Salz hinzugeben und noch ein bisschen weiter karamellisieren.

Wenn die Süßkartoffelstückchen handwarm abgekült sind, diese zusammen mit den zwei Sorten Mehl, dem Knoblauch und einer guten Prise Salz in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.

Den Teif in Rollen mit etwa 2 cm Durchmesser formen, in 3-4 cm lange Stücke trennen und mit der Gabel leicht flach drücken (die Gnocchi sollen dabei ruhig Abdrücke von den Gabenzinken haben).

Die Gnocchi danach portionsweise in einem Topf mit Salzwasser etwa 7 min kochen, bis sie aufschwimmen.

Für die Kekse

  • 6 El Apfelmark
  • 2 Bananen
  • 300 g Haferflocken
  • 200 g Datteln
  • 1/2 Tl Zimt

Ganz einfach: Datteln kleinschneiden, die Bananen mit einer Gabel in einem Teller zerdrücken und alle Zutaten vermischen, Kekse formen und bei 180 °C 25 min backen

Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 11.08.2030: Tom Kha Gai

Letzten Dienstag haben wir thailändisch gekocht: zum Hauptgang gab es eine Tom Kha Gai-Suppe mit Tofu (dafür ohne Huhn) und zur Nachspeise hatten wir gebackene Bananen im gesunden Vollkornmantel 🤤
Zutaten für die Suppe (6-8 Personen):

  • 500 g (Jasmin-)Reis
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 600 g Tofu
  • 300 g Zuckerschoten
  • 300 g Champignons oder andere Pilze
  • 6 Karotten
  • 300 g Rispentomaten
  • 800 ml Kokosmilch
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 gepresste Limette
  • 3-5 El Sojasoße
  • Koriander
  • 100 g geröstete Erdnüsse

Aus dem Asialaden:

  • 2 Galgantwurzeln
  • 5 Stangen Zitronengras
  • 200 g Babymais
  • 6 rote Chilischoten (klein und scharf – werden nicht mitgegessen)
  • 10-15 Kaffirlimettenblätter („Frozen Lime Leaves“)
  • 2 El rote Thai-Currypaste

Rezept 

  1. Den Reis kochen;
  2. Alles Gemüse kleinschneiden;
  3. Galgant, Zwiebeln, Knoblauch, Kaffirlimettenblätter, Zitronengras und Chilis mit der Brühe und der Hälfte der Kokosmilch etwa 10 Minuten köcheln;
  4. Das restliche Gemüse, den Tofu und die restliche Kokosmilch  hinzugeben, erhitzen und weitere 3 Minuten köcheln;
  5. Limettensaft, Sojasauce und Currypaste hinzugeben und abschmecken;
  6. Mit Koriander und Erdnüssen servieren.

Zutaten für die gebackenen Bananen

  • 6 Bananen
  • 400 g Vollkornmehl 
  • 3 Tl Backpulver
  • 3 Tl Rohrzucker
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 750 ml hocherhitzbares Öl
  • Honig oder Sirup
  • Sesam

Rezept

  1.  Die Bananen schälen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden
  2.  Mehl, Zucker und Backpulver mit der Pflanzenmilch und dem Wasser vermengen. Der Teig sollte so zäh sein, dass er an den Bananen gut haftet.
  3. Das Öl erhitzen (das Öl hat die richtige Temperatur, wenn an einem Holzlöffel Bläschen aufsteigen)
  4. Die Bananen in den Teig tunken und im Öl 1-2 Minuten frittieren bis sie gold-braun sind. Auf einem Küchentuch trocken.
  5.  Mit Sirup und Sesam servieren

Ganz lieben Dank an alle Köchinnen und Köche 👩🏻‍🍳🍽👨🏻‍🍳

Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 28.08.2020: Chilaquiles

Am vergangenen Dienstag haben wir im Kochtreff Chilaquiles gekocht! Das Gericht ist eine Art mexikanischer Lasagne, wobei hier eine Füllung aus Bohnen mit Lagen aus Tortillafaladen geschichtet wird und das ganze natürlich (leicht feurig) mit Jalapeños und Kreuzkümmel landestypisch abgeschmeckt wird.

Zutaten

Für die Enchiladasauce:
3 El Olivenöl
3 El Mehl
1 El gemahlenes Chili
1 Tl gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Tl Knoblauch
1/4 Tl Oregano
1 Priese Zimt
2 El Tomatenmark
2 Tassen Gemüsebrühe
1 El Essig

Für die Chilaquiles:
4-5 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Tl Paprikapulver
1/2 El Kreuzkümmel (gemahlen)
1 El Chilipuder
1/2 Tl Salz
1 Dose gebackene Bohnen (frijoles refritos / refried beans)
2 Dosen schwarze Bohnen
Körner von 4 Maiskolben
1 Dose Tomaten
2-3 Jalapeños (entkernt)
4 Frühlingszwiebeln
8 Tortillafladen
1 Pk (veganer) Käse
Koriander

Rezept
  1. Ofen auf 180 °C vorheizen
  2. Gewürze und Mehl für die Enchiladasauce vermengen und bereitstellen, Öl in einer Pfanne erhitzen.
    Mehl und Gewürze einrühren bis die Mischung eine Farbe bekommt und die Gemüsebrühe einrühren. 5-7 Minuten kochen bis Sauce eindickt. Anschließend Essig hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die geschnittenen Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch andünsten, die Gewürze hinzugeben und kurz mit garen. Anschließend Bohnen, Tomaten, Mais, Jalapeños und Frühlingszwiebeln hinzufügen und alles kurz aufkochen
  4. Form mit Öl einstreichen und unten mit Tortillafladen auslegen, danach eine beliebige Menge von Schichten aus Bohnen, Enchiladasauce und Tortillas in die Form geben und mit Käse abschließen.
  5. Chilaquiles im Ofen für etwa 20-30 Minuten garen.

Zur Nachspeise gab es eine schnelle (und reichhaltige) Mousse au Chocolat 🍫🍫

Ganz lieben Dank an alle Köche und Verputzer 🤤

Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 30.06.2020: Gemüselasagne

Endlich ist es wieder soweit: Die Kochgruppe darf sich wieder treffen! 😀🍀🤗  – Leider aber nur unter Einschränkungen wegen der noch akuten Infektionsgefahr. So dürfen wir unseren Raum nur mit Maximal fünf Personen nutzen und keine Rohkost (sprich Salat) zubereiten.

Trotz der Einschränkungen hatten wir gestern einen gelungenen Neustart der Kochgruppe!

Es gab zum Hauptgang eine Gemüselasagne aus geschichteten, gegrillten Zucchini und Auberginen 😋😋 ein sehr einfaches und ebenso leckeres Gericht:

  • Zucchini in Scheiben schneiden und geölt und gesalzen unter den Grill geben.
  • Auberginen in Scheiben schneiden und geölt und gesalzen unter den Grill geben (die Zucchini hatten dann genug Zeit an der Sonne).
  • Zwiebeln schneiden und ebenfalls auf einem Blech in den heißen Ofen geben (diesmal nicht grillen).
  • Das Gemüse mit Lasagneplatten in eine Auflaufform schichten, dabei zu jeder Lage eine gute Menge (Pflanzen-)Sahne und Tomatensugo geben.
  • Den Abschluss bildet eine Schicht (optional veganer) Käse.
  • Die Lasagne bei 175 °C und Umluft abgedeckt in den Ofen geben und zunächst für 20 min und danach ohne Deckel für weitere 10 min backen
    Gemüselasagne Zum Nachtisch gab es diesmal einen 5-Minuten Schokopudding mit getrockneten Bananen 🍧
  • 100 ml Pflanzenmilch mit 30 g Agar Agar (oder anderem Geliermittel), 4 Löffel Kakaopulver und 50 g Zucker aufkochen.
  •  Weitere 900 ml der Pflanzenmilch hinzugeben und nochmals gut durcherhitzen (letzteres ist nur aus hygienischen Gründen nötig und entfällt daheim!)
  • Getrocknete Bananenscheibchen in den noch heißen Pudding einrühren und die flüssige Masse in Formen gießen.
  • Im Kühlschrank abkühlen und erstarren lassen.
    Schokobananenpudding Es war wieder ein sehr schöner Abend! Dank an alle Köche
Kategorien
Allgemein

Pausieren der Kochgruppe – Update

Nach der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bleiben Veranstaltungen und Versammlungen, unabhängig deren Größe, weiterhin untersagt.

Die Kochgruppe muss daher leider weiterhin ausfallen. 

Wir informieren Euch hier und über WhatsApp wenn wir wissen, wann es weitergeht.

Bleibt gesund und gebt gut auf Euch acht – in allen Belangen!

Kategorien
Allgemein

Pausieren der Kochgruppe

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage haben wir uns entschlossen, unsere Kochgruppe in Laim bis auf Weiteres, voraussichtlich aber, gemäß den offiziellen Regelungen für Schulen und Kitas, bis nach Ostern auszusetzen.

Die Termine am 17.03., 31.03. und 14.04. müssen daher leider entfallen. Der nächste regelmäßige Termin der Kochgruppe in Laim ist somit voraussichtlich der 28. April 2020.

Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Wir folgen damit der aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Instituts im epidemiologischen Bulletin vom 13. März 2020 (vgl. Abschnitt B).

Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 03.03.2020: südafrik. Bobotie

Diese Woche haben wir im Kochtreff in Laim ein veganisiertes südafrikanisches Rezept für Bobotie ausprobiert.

Bobotie ist ursprünglich ein sehr würziges Hackfleischgericht. Das Hackfleisch haben wir nach sehr guten Erfahrungen mit unserer legendären Lasagne (Rezept folgt, wenn wir sie das nächste Mal kochen!) durch Lupinenschrot ersetzt. Dazu kamen diverse, eher indische Gewürze und Rosinen 😲🤠

Obenauf haben wir eine Sauce aus Sojamilch mit Lorbeerblättern gegeben!
Das Ergebnis war wiedermal sehr lecker 😋

Zur Nachspeise gab es Chia-Schokopudding mit einer Kokosnuss-Creme – alles nur mit Datteln und Honig gesüßt 🙄

Beides können wir wieder zum Nachkochen sehr empfehlen 🤗

Ganz herzlichen Dank an alle Köche und Spender!! 😍

Kategorien
Allgemein

Ausflug nach Augsburg

Bei bestem Frühlingswetter haben wir mit zwei Freunde-Tandems aus dem Projekt Befreunden einen Ausflug mit der Bahn nach Augsburg unternommen! Unsere Tour hat uns zum Augsburger Hohen Dom Mariä Heimsuchung, zum Fischer Tor und von dort entlang der alten Stadtmauer geführt, wo wir ein Buntspecht-Pärchen beobachten konnten. Von dort ging es weiter zur Fuggerei, der ältesten Sozialsiedlung der Welt und zur Ausgburger Puppenkiste. Zwischendurch haben wie eine kleine Rast in einem Café eingelegt und die Sonnenstrahlen genossen.

Augsburg ist ein gut zu erreichendes Ziel für einen schönen Tagesausflug aus München – Nachahmung wird dringend empfohlen 🙂

Kategorien
Allgemein

Kochtreff am 18.02.2020: Falafel 🧆

Diese Woche haben wir uns mit acht Köchen an Falafeln versucht 😋😋😋Falafelfladen nach Horizonte-Art

Bohnen und Kichererbsen haben wir zu einem Brei zerdrückt und mit Zitrone, Harissa, Piment und frischem Koriander abgeschmeckt und im Ofen gebacken. Dazu gab es geschnittene Paprika, Hüttenkäse, Tahin und eine selbstgemachte Tomatensalsa. Alles zusammen wurde dann in einen Fladen gerollt und genossen 😋

Zur Nachspeise gab es einen sehr leckeren Obstsalat 🤩

Danke an alle Köche und Spender 😍