Podcats auf Bayern 2: Warum psychische Erkrankungen bei Instagram trenden

In dem Podcast wird unter anderem berichtet, dass es auf Instagram eine kleine Gruppe gibt, die offen über Depressionen, Borderline, Essstörungen, Selbstverletzungen und Suizid spricht.

Generator Podcast Stand 17.12.21

Von: Nicole Ficociello

Zitat: “Auch das Unternehmen selbst kann dazu keine Zahlen nennen, spricht aber von einer wachsenden Community. Neben Influencerinnen, die selbst betroffen sind, gehören dazu auch so genannte Therapie-Influencerinnen. Das sind Psychologinnen und Therapeut*innen, die ihre Accounts dazu nutzen, um über psychische Erkrankungen aufzuklären und zu entstigmatisieren.”

Zu dieser Gruppe gehören auch wir in gewisser Weise. Besucht uns unter verein_horizonte

Foto von Adrian Swancar via unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.