Kochtreff vom 4. August: Gefüllte Zucchini

Das zweite Mal haben wir uns Live getroffen, wegen des Wetters diesmal drinnen, dafür konnten wir neue Gäste und Interessenten für die Organisation begrüßen.

Beim Einkaufen waren keine Zucchini und Pfirsiche mehr zu finden, also mussten wir improvisieren und haben stattdessen Paprika gefüllt und im Ofen gegrillte Äpfel unter den Salat gemischt.

Salat mit Pfirsich und Mais

Rezept von lecker.de für 4 Portionen

1/2 Bundglatte Petersilie
3-4 Stiel/eThymian
1Bio-Limette
50 gweiche Butter
Salz
4 ELflüssiger Honig
6 ELÖl
Pfeffer
2rote Zwiebeln
2 ELSonnenblumenkerne
1 ELZucker
2Radicchio
50 gBabyblattspinat
125 gHeidelbeeren
100 gFeta
6reife Pfirsiche
4vakuumierte Maiskolben
25 gParmesan (Stück)
Zutaten für Salat mit Pfirsich und Mais

Den Honig haben wir durch Ahornsirup und die Pfirsiche durch Äpfel ersetzt.

Petersilie und Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Limette heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Butter mit Hälfte Limettenschale, 1⁄2 TL Salz, Thymian und Hälfte Petersilie vermengen.

Für das Dressing Limette halbieren, Saft auspressen und mit 1 EL Honig, restlicher Limettenschale und Petersilie verrühren. 4 EL Öl darunterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin unter Wenden ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Mit Zucker bestreuen, kurz karamellisieren.

Radicchio putzen, waschen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zupfen. Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Heidelbeeren waschen und abtropfen lassen. Alles mit Zwiebeln und Kernen in einer Schüssel mischen. Feta grob zerbröckeln und unterheben.

Pfirsiche waschen, trocken reiben, halbieren und entsteinen. Pfirsiche und Maiskolben unter Wenden auf dem heißen Grill ca. 5 Minuten garen. Maiskolben kurz vor Ende der Grillzeit mit Limettenbutter bepinseln. Pfirsiche mit 3 EL Honig beträufeln. Vom Grill nehmen. Parmesan hobeln und über die Maiskolben streuen. Salat mit Pfirsichen anrichten. Mit Maiskolben und Rest Limettenbutter servieren.

Gefüllte Zucchini

Rezept von kochenOHNE für vier Portionen

4 Stück / 800 gZucchini
50 gHirse
1½ Stück / 220 gPaprika
150 gPorree
80 gMacadamianüsse
200 mlGemüsebrühe (hefefrei, glutenfrei, ohne Glutamat)Gemüsebrühe (hefefrei, glutenfrei, ohne Glutamat)
200 gCreme fraiche 30% Fett
2 Esslöffel / 16 gButter
Muskatnuss (gerieben)
Pfeffer (schwarz)
Salz
Zutaten für gefüllte Zucchini

Hier haben wir die Zucchini durch Paprika ersetzt.

Die Bio-Zucchini waschen, halbieren und entkernen. Danach das Gemüse leicht salzen und ein paar Minuten dünsten. Die Hirse in den 200 ml Gemüsebrühe ca. 20 Minuten weich kochen.

Paprika waschen und in Würfel schneiden. Den Porree waschen und in feine Ringe schneiden. Beides in der Butter anschwitzen und mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken. Die Masse mit der Hirse vermengen und die Bio-Zucchini damit füllen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Macadamia-Nüsse hacken und mit dem Creme-Fraiche vermischen. Über die Zucchinihälften verteilen und ca. 20 Minuten backen.

Schicht-Dessert mit Kaffee

Rezept von Kitchen Stories für 2 Portionen

100 mlKaffee
100 mlSchlagsahne
200 gQuark
100 gJoghurt
8 TLZucker
1½ TLVanillezucker
150 gKekse
2 ELBackkakao
Zutaten für Schicht-Dessert mit Kaffee

Starken Kaffee kochen und auskühlen lassen. In einer Schüssel Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Nun den Quark mit dem Joghurt, Zucker und Vanillezucker gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Zuckermenge kann nach Geschmack variiert werden.

Die geschlagene Sahne unter die Quark-Joghurtmasse heben. Es soll eine lockere Masse entstehen.

Kekse nach Geschmack wählen. Ich nehme immer das, was gerade im Haus ist. Kurz in den ausgekühlten Kaffee tunken, zerdrücken und eine dünne Schicht auf die Gläser verteilen. Darauf ein bis zwei Esslöffel der Creme geben. Etwas Kakao durch ein Sieb auf diese geben. Auf diese Weise beliebig viele Schichten erstellen. Die letzte Schicht sollte aus der Creme bestehen. Nach Vorliebe dekorieren. Mindestens 1 Std. auskühlen lassen, damit die Kekse weich werden und das Kaffeearoma aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.