Linsencurry mit Papaya

Rechtzeitig bevor der Winter zurückkehrt haben wir den schönen März mit einem leckeren Curry ausklingen lassen! In geselliger Runde haben wir dazu eine noch etwas unreife Papaya mit vielen anderen Leckereien asiatisch abgeschmeckt. Die Papaya haben wir gerettet, indem wir sie vorher in einer Pfanne angebraten haben – sehr lecker zum Naschen und dabei kaum süß!

Linsencurry (für 8 Personen)

  • 800 g Belugalinsen
  • 4 Schalotten
  • eine Hand voll Knoblauchzehen
  • 4 gemischte Chilischoten
  • 1 Stück Ingwer (8 cm, geschält, in feine Würfel geschnitten)
  • gelbe Currypaste (aus dem Asialaden)
  • 1,2 l Kokosmilch
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 10 Kaffir­limettenblätter (aus dem Asialaden)
  • 4 bunte Paprikaschoten
  • 1 Papaya
  • 4 Limetten
  • 2 Bund Lauchzwiebeln
  • etwas Thai-Basilikum (aus dem Asialaden)
  • Kokosöl zum Braten

Die Linsen in gut gesalzenem Wasser garen (etwa 30 Minuten). Die Chilis öffnen, die Kerne entfernen und die Schoten in kleine Stücke schneiden. Schalotten, Knoblauch und Ingwer kleinschneiden und zusammen mit den Chilis in etwas Kokosöl in einem großen Topf andünsten (alternativ tut es auch ein Rapsöl), mit Koksmilch aufgießen. Die Zitronengrasstängel längs halbieren und zusammen mit den Kaffir­limettenblättern und den Linsen in den Topf geben und köcheln lassen.
Die Papaya in kleine Stücke schneiden und in mehreren Portionen leicht anbräunen und mit den kleingeschnittenen Paprika zur Suppe geben. Die Limettenschale abreiben und sie anschließend auspressen. Abrieb und Saft mit ins Curry geben. Currypaste nach Geschmack hinzugeben (4-6 El) und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
Mit kleingeschnittenen Lauchzwiebeln und Thai-Basilikum garnieren.

Chiapudding mit Erdbeersauce

  • 150 g Chiasamen
  • 100 g Kokosraspel
  • 2 TL Vanillemark
  • 1 l Kokosmilch
  • 8 EL Agavendicksaft
  • 1 Schale Erdbeeren

Die Kokosmilch in einem Topf aufkochen und die Chiasamen mit dem Vanillemark und dem Agavendicksaft hinzugeben. Alles etwa 15 Minuten köcheln lassen und danach in Gläser füllen und abkühlen lassen.
Die Erdbeeren vierteln und mit 3 El Wasser in einer kleinen Pfanne zerkochen, anschließend mit einer Gabel zerdrücken und über den Chiapudding in die Gläser geben.
Mit Kokosraspel garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.