Gute Laune am Starnberger See

Bei sommerlichen, aber erträglichen Temperaturen machten wir uns am 17. Juli mit unserer Wanderführerin Susanne auf den Weg von Tutzing nach Seeshaupt.

Beim Buchheim Museum der Phantasie legten wir einen Zwischenstopp ein und fotografierten die im Freien stehenden Skulpturen. Danach ging es weiter am Seeufer entlang nach Bernried. Allzu sehr schwitzten mussten wir nicht, da der Weg meistens schattig war. Viel Freude bereiteten uns auch die Cartoons die anläßlich des Humorfestivals Bernried den Uferweg säumen.

In Bernried fanden wir eine kleine Bucht, wo wir eine längere Mittagspause einlegten und unsere mitgebrachten Brotzeiten verzehrten. Eine Mitwanderin hatte sogar eine kleine Kühlbox dabei, aus der sie allerlei Leckereien zauberte. Und das kühle Nass des Starnberger Sees verlockte zwei aus unserer kleinen Wandergruppe zum Schwimmen. Gestärkt, ausgeruht und erfrischt wanderten wir weiter in Richtung Seeshaupt.

Unterwegs kehrten wir in Seeseiten bei Eiskaffee, Kuchen und Schorle in einem kleinen Café mit Biergarten ein. Das muss sein bei unseren Wanderungen.

In Seeshaupt angekommen bewunderten die schönen Häuser, machten es uns beim Dampfersteg gemütlich und beobachteten das Treiben am kleinen Kiesstrand. Unsere Wanderführerin entpuppte sich als Wasserratte und „sprang“ nochmals in den See.

Am frühen Abend fuhren wir mit dem Zug zurück nach München. Alle waren sich einig, dass es wieder einmal ein schöner Tag mit lieben Mitmenschen und guten Gesprächen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.