Gemüsewraps mit gebackenem Blumenkohl

Nach dem Neustart in Schwabing, waren wir diesmal wieder in unserer alten ‚hood Laim an einem schönen Frühherbsttag. Erstaunt haben wir gelernt, dass die laimer Jugend selbst in den virtuellen 2020ern analoge Klingelstreiche nicht verlernt hat – oder waren es sentimentale Rentner, die feixend um den Block zogen? Erwischt haben wir keinen.

Um uns für die nahende kalte Jahreszeit zu wappnen gab’s gesunde Wraps, vollgestopft mit Gemüse und dazu aromatischen gebackenen Blumenkohl an frischem Hummus. Ein rundum leckeres Menü bis hin zum Nachtisch aus Kokos-Quark mit saftigen Mangos!

Als Hauptgang gab es Quinoa/Couscous-Gemüsewraps mit einem grünen Pesto und sauren Zwiebeln an gebackenem Blumenkohl.

Für die Blumenkohlbeilage mit Hummus:

700 gBlumenkohl
1Zitrone
1 ELOlivenöl
1/4 TLPaprikapulver
Zutaten für den gebackenen Blumenkohl

Den Blumenkohl in Röschen trennen und auf einem Backblech auslegen. Den Saft der Zitrone mit Olivenöl, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer vermischen und auf die Röschen streichen. Bei 180 °C für 20 Minuten im Ofen backen.

1 Dose (260 g)Kichererbsen
100 mlWasser
2 ZehenKnoblauch
1Zitrone
1/2 TLSalz
1/2 TLKreuzkümmel (Cumin)
120 gSesammus (Tahin)
2 ELOlivenöl
Zutaten für das Hummus

Für das Hummus alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren, bis sich eine feine Creme ergibt. Die Konsistenz mit etwas mehr oder weniger Wasser einstellen und mit Salz, Pfeffer und Cumin abschmecken.

Für 4 Wraps (reicht für 2-4 Personen, je nach Hunger)

1Scharlotte
4 ELWeißweinessig
1 ELZucker
Zutaten für die sauren Zwiebeln

Für die sauren Zwiebeln die Scharlotte sehr fein hacken und zusammen mit dem Essig und dem Zucker in einem kleinen Topf einkochen und beiseitestellen.

100 gPinienkerne
1Knoblauchzehe
100 gBasilikum
1Zitrone
1/4 TLDijonsenf
50 gOlivenöl
Zutaten für das grüne Pesto

Alle Zutaten für das Pesto mit einem Stabmixer zu einer cremigen Paste verarbeiten.

500 ggekochte Quinoa- und Couscousmischung (Verhältnis nach Vorrat)
1Salatgurke
2 handvollKopfsalat
100 gKirschtomaten
100 gFeta
20 gSchnittlauch
50 gKürbiskerne
4 StkTortilla/Wraps
Zutaten für die Gemüsewrapfüllung

Und schließlich für die Wraps das Gemüse in kleine Stücke schneiden und unter die Quinoa/Coucousmischung rühren. Die Tortillas etwa 5 Minuten im warmen Ofen anwärmen (damit sie beim Rollen nicht brechen) und mit den Zutaten nach Geschmack befüllen, einrollen und mit dem gebackenen Blumenkohl und Hummus servieren.

Die Mangokokosnachspeise (für 4 Portionen)

500 gQuark oder Sojajogurth
400 mlKokosmilch
100 gKokosraspeln
1 – 2reife Mangos
100 gWalnüsse
Ahornsirup oder Agavendicksaft
Zutaten für die Mangokokosnachspeise

Den Quark oder Sojajogurth mit der Kokosmilch und den Kokosraspeln vermischen und mit etwas Ahornsirup nach Geschmack süßen. Die Mango in kleine Würfel schneiden und über der Quarkmischung verteilen. Die Walnüsse feinhacken, mit Ahornsirup in einer beschichteten Pfanne ohne Fett karamellisieren und zu den Mangos über die Quarkmischung geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.