Maronenrezepte aus der Kochgruppe

Obwohl wir schon länger nichts mehr veröffentlicht haben waren die Kochgruppe auch im letzten halben Jahr fleißig am Gemüse schneiden, Braten, Dünsten, sich austauschen und natürliche Essen. Leider nicht mehr persönlich, dafür aber online über Messenger und Videokonferenzschaltungen. Als kleine Entschädigung für das Abtauchen zwei Rezepte aus dem Winter (es fühlt sich ja immer noch so an) von den Maronenfans:

Gebratene Aubergine mit Maronen und Feldsalat

1Tiger-Aubergine (oder eine lila Aubergine)
250 ggeschälte Maronen
150 gFeldsalat
2Schalotten
1kleine Knoblauchzehe
10Walnusskerne
1Orange
12 ElOlivenöl
3 ElWeißweinessig
1 ElButter
Salz, Pfeffer

Die Aubergine der Länge nach in halbzentimeterdicke Scheiben schneiden, salzen und eine Viertelstunde ziehen lassen.

Die Knoblauchzehe klein würfeln und die Orange auspressen.

Die Butter in einem Esslöffel Olivenöl schmelzen und die Maronen 3-4 Minuten andünsten. Ein Drittel der Maronen zum späteren Dekorieren beiseitelegen. 2/3 der Maronen mit Knoblauch, 4 Esslöffel des Orangensaftes und 3 Esslöffel Wasser pürieren. Wenn man vergessen hat das Drittel für die Deko abzutrennen, lassen sich auch prima Maronennockerl formen.

Auberginenscheiben trockentupfen und in Olivenöl hellbraun anbraten (in 3 Portionen mit je 2 El Olivenöl). Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Feldsalat waschen und trocknen, die Schalotten in kleine Würfel schneiden und die Walnusskerne grob hacken. Das restliche Olivenöl mit dem Weißweinessig und 2 El Wasser verrühren, Walnüsse und Schalotten hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Feldsalat, Auberginen und Maronenpüree hübsch auf dem Teller arrangieren und mit dem Dressing beträufeln.

Gratinierter Wirsing mit Maronen

1Zwiebel
Fett
600 gWirsing
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran
1Apfel
300 ggeschälte Maronen
50 ggehackte Walnüsse
1/4 LSahne
50 ggeriebener Käse
1 Bundgehackte Petersilie

Die Zwiebel fein hacken, den Wirsing in feine Streifen schneiden. Den Backofen schonmal auf 200 °C vorheizen. Die Zwiebel in etwas Fett andünsten, dann den geschnittenen Wirsing dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran würzen und noch 10 Minuten dünsten lassen. Anschließend den Apfel zu dem Wirsing raspeln und alles, gut durchmischt, in eine Auflaufform geben.

Die Maronen und Walnüsse auf dem Gemüse verteilen.

Die Sahne halbsteif schlagen, den Käse und die Hälfte der Petersilie unterziehen und über das Gemüse gießen. Im Backofen (der inzwischen 200 °C erreicht haben sollte) ca. 10 Minuten goldgelb backen. Vor dem Servieren mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Dazu passt prima Kartoffelpüree, oder wie auf dem Bild, gekochter Weizen.

Gratinierter Wirsing mit Maronen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.