Oh, dieser ‚Apple Crumble‘

Gestern war kalt und regnerisch – perfekt für ‚Apple Crumble‘! Ich finde es fantastisch wie da für jedes Wetter dass passende Nachspeise gibt! Apple Crumble und Kaffee…Aber, wir sollen nicht direkt zum Nachspeise springen, oder?

Unsere Hauptgericht war ein Couscous Salat mit gerösteten Kichererbsen und Tahin dressing. Tahin war hier natürlich ein Thema für gesprach! Wir haben gelernt dass man es im Humus benutzen, und weiter im Gespräch, dass da sogar Pizza mit Humussoße anstatt Pizzasoße gibt!

Auf den Teller war auch Ofenkartoffeln mit Rosmarin, immer lecker!

… Ich merke gerade… Wie hat meine mitkocher es geschafft die Crumble ohne eine Wage zu machen..?! Hmm…

Mediterraner Couscous Salat mit gerösteten Kichererbsen

(Rezept ein bisschen angepasst von https://biancazapatka.com/de/mediterraner-kichererbsen-salat/)
Für 4 Personen

1 DoseKichererbsen
1 ELOlivenöl
0.5 TLPaprikapulver
Cayennepfeffer nach Geschmack
Salz nach Geschmack
125 gCouscous
Gemüsebrühe
0.5Gurke
250 gKirschtomaten
80 gKalamata Oliven
0.5 BundKoriander
1 rote Paprika
Feta
Zitrone

Tahin-Dressing

4 ELTahin
2 ELZitronensaft
1 ZeheKnoblauch
1 TLSenf
1 TLgetrocknete Italienische Kräuter
1 – 2 TLAgavensirup
3 – 4 ELWasser
Salz und Pfeffer
  1. Erhitze den Ofen auf 200 Grad.
  2. Kichererbsen mit Wasser spülen und gut trocknen. Geben sie auf ein Backblech mit Backpapier. Olivenöl, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer unter die Kichererbsen mischen.
  3. Für 25 – 30 Minuten bis knusprig im Ofen backen.
  4. Couscous nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe kochen. 
  5. Gurke, Paprika, Petersilie, Kirschtomaten und Oliven schneiden.
  6. Für den Dressing einfach alle Zutaten zusammen mischen.
  7. Gemüse und Gewürze in den Couscous reinmischen und Zitronensaft drauf pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Schalen verteilen. Darauf kommt die Kichererbsen, Feta und Tahini-Dressing. Yum!

Ofenkartoffeln

(Rezept ein bisschen angepasst von https://thomassixt.de/rezept/ofenkartoffeln/)  

500 gkleine Kartoffeln
20 mlOlivenöl
0.25 TLSalz
Pfeffer nach Geschmack
2 ELRosmarin (getrocknet)
Cayennepfeffer nach Geschmack
  1. Ofen auf 200 Grad erhitzen.
  2. Kartoffeln waschen und in 4 Scheibe schneiden.
  3. Kartoffel auf ein Backblech mit Backpapier legen, Öl, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer darauf giesen/streuseln, und für 25 – 30 Minuten im Ofen stecken.

Apple Crumble

(Rezept ein bisschen angepasst von: https://www.gutekueche.at/apple-crumble-rezept-6030\)  

600 g Säuerliche Äpfel
120 g Butter
110 g Zucker
180 gVollkornmehl
1 MspZimt
3 ELZitronensaft
2 ELBrauner Zucker
1 PriseSalz
  1. Ofen auf 190 Grad, Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Schmiert ein Auflaufform mit Butter aus.
  3. Äpfel schälen, kerne rausnehmen, und die Äpfel in spalte schneiden.
  4. Äpfelspalte in Auflaufform stellen, Zitronensaft und Zucken drauf streuen.
  5. Vermischt Mehl, Butter, Zucker, Zimt und Salz mit die Hände bis es krümelig wird. Streuen die ‘Crumble’ auf die Äpfel.
  6. Für 30 – 40 Minuten backen.

One thought on “Oh, dieser ‚Apple Crumble‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.